SANA DOMUM – Gesundes Bauen und Wohnen

Qualifizierungsseminar für gesundheitskonforme Planung

Gesundheit und Behaglichkeit sind nicht nur in den eignen vier Wänden ein Anliegen, denn vor allem die Wirtschaft kann von einem angenehmen Raumklima im Arbeitsumfeld und einer damit zusammenhängenden Steigerung der Produktivität profitieren.

An dieser Stelle knüpft das Qualifizierungsseminar Sana Domum an und will die Bewusstseinsbildung innerhalb der gesamten Bauprozesskette forcieren. Nicht nur persönliches Wohlbefinden und Gesundheit hängen an der gebauten Umgebung, sondern im Sinne der Wirtschaft auch die Produktivität in der Arbeit. Obwohl bei der Errichtung moderner Bürogebäude oft Maßnahmen getroffen werden, um das Raumklima entsprechend positiv zu beeinflussen, treten gerade hier gehäuft Beschwerden über Störungen auf. Auslöser dafür sind eine Reihe von Einflussfaktoren, die beim Bau nicht oder unzureichend berücksichtigt werden. Dazu zählen biologische, physikalische und chemische ebenso wie psychosoziale Einflussfaktoren. So können beispielsweise Raumtemperatur, Gerüche und Allergene sowie die Farbgebung auf das menschliche Befinden rückwirken.

Gesundheitskonforme Planung innerhalb der Bauprozesskette

Vor diesem Hintergrund werden Aspekte wie Fachberatung in der Planung sowie medizinische und technische Analysen ebenso wie umsetzungsorientierte Informationen für das Baugewerbe ins Licht gerückt und entsprechend erörtert. Im Detail wird Grundlagenwissen in den Feldern Baugesundheit und Baustoffe ­– insbesondere deren gesundheitliche Auswirkungen in Zusammenhang mit der Gebäudetechnik – vermittelt. Ausbildungsziele des Seminars sind daher das Erkennen gesundheitlich relevanter Einflussfaktoren sowie das Eruieren und Bewerten der Ursachen von Mängeln nach der baulichen Ausführung und das richtige Nutzerverhalten hinsichtlich Gesundheit und Wohlbefinden. Schließlich soll das Seminar durch die Vernetzung der teilnehmenden Unternehmen zur Entstehung von Folgeprojekten im behandelten Themenfeld beitragen. SPINTEC ist mit einem Fördervolumen von 1500 Euro an dem Projekt beteiligt.

Artikel teilen

Weiterführende Links

Weitere Beiträge

Spintec Pharmaqua vierte Reinigungsstufe

“Pharmaqua” bringt sauberes Abwasser

„Pharmaqua“ entlastet den Wasserkreislauf Multibarrierensystem soll vierte Reinigungsstufe bringen Mit der steigenden Lebenserwartung ist auch ein erhöhter Arzneimittelbedarf zu erwarten, der den Wasserkreislauf zusätzlich belastet.…

Mehr lesen
Green Big Data

Green Big Data Innovationslehrgang

GREEN BIG DATA –Digitalisierung in Grün Innovationslehrgang zur Nutzung von Big Data für “grüne” Technologien Im Zeitalter der Digitalisierung respektive vierten industriellen Revolution ist die…

Mehr lesen
Wer die Technik hat, dem gehört die Zukunft

SPINTEC ist Spezialist in den Bereichen Verfahrenstechnik, Maschinenbau sowie Energie- und Umwelttechnik. Forschung und Entwicklung stützen sich auf das Knowhow des technischen Managements sowie den wissenschaftlichen Beirat führender öffentlicher und privater Forschungseinrichtungen.

TEIL DES NETZWERKES WERDEN

03337 41 10 0

© spintec.at 2020 | Alle Rechte vorbehalten.

Website erstellt von: Spitzer-Grafikwerkstatt

Nach oben